Mittwoch, 13. Juni 2012

Mit Stolpersteinen auf dem Weg zum Erfolg: Bubble Tea @ McCafé



Hallo und fruchtige Grüße,



Heute gibt es mal ein gewisses Off-topic. 
Ich bin ja ein Bubble Tea - Liebhaber. Da konnte ich nicht umhin, heute den Bubble Tea bei McDonald's zu probieren. Dieser ist ja gerade erst eingeführt worden und seit Montag im McCafé erhältlich. 






Der Bestellvorgang an sich war schon etwas niedlich. Man kündigte in dem McCafé, in dem ich geordert habe, doch gleich vor der Bestellung an, dass das Getränk neu eingeführt sei und man fleißig am Üben der Zubereitung wäre. Das wurde charmant erklärt und war nachvollziehbar. Niedlich war, dass eine asiatisch angehauchte Dame die Bestellung aufnahm. 




Wie lief die Bestellung ab?

Ich bekam einen Block mit Post-its gereicht. Diese waren farblich gestaltet und enthielten das Angebot bei der Getränkewahl. 


Dabei gab es drei Kategorien: 

1. Die Teebasis: Hier kann zwischen grünem Tee, schwarzem Tee, weißem Tee, grünem Milchtee, schwarzem Milchtee und weißem Milchtee gewählt werden.

2. Die Geschmacksrichtung: Zur Auswahl stehen Pfirsich, Mango, Passionsfrucht, Granatapfel, Zitrone & Limette, Vanille und Karamell. 

3. Die sogenannten Toppings: Hier steht es einem frei, zwischen Erdbeer Boba, Litschi Boba, Passionsfrucht Boba, Mango Boba und Boba Mix zu wählen. Boba steht dabei für die Perlen, also die Bubbles, des Bubble Teas. 


Wählen darf man auf dem Post-it im Übrigen auch die Getränkegröße. Davon gibt es zwei: "regular" und "grande", also normal und groß. Ich habe mich für "grande" entschieden.  








Nachdem ich die ausgefüllten Post-its der Bedienung überreicht habe, hat diese sie an die Getränkebecher aus Plastik geheftet. Dann wurden diese in die Zubereitung gegeben und ich merkte, wie sich der Übungsprozess noch abzeichnet. 
Es hat schon ziemlich lange gedauert, bis ich mein Getränk in den Händen hielt. Zum Vergleich: Ich habe bei 3 Getränken im McCafé länger gewartet als für 7 bei BoboQ, obwohl im McCafe zwei Leute daran gearbeitet haben! (Und ich rede jeweils vom Kauf von unterschiedlichen Geschmacksorten und Mischungen....)
Gut, da will ich mal nicht meckern, immerhin war die Bedienung echt lieb und ich habe Verständnis dafür, dass man Neues erst lernen muss und ein gewisses Warm-up benötigt. 




Der Geschmack & meine Erfahrungen:

Ich habe die Sorten "Granatapfel", "Mango" und "Passionsfrucht" probiert. Den Mangogeschmack fand ich offensichtlich herausschmeckbar. Granatapfel konnte ich auch ausmachen, auch wenn es ein kleines bisschen mehr nach Granatapfel hätte schmecken können. Dies war die süßeste Sorte, die ich probiert habe. Passionsfrucht schmeckte auch gut nach der Frucht, wobei ich finde, dass man bei der Sorte Mango doch mehr Fruchtgeschmack bemerkte. Ich würde sagen, Passionsfrucht und Granatapfel halten sich vom Fruchtgeschmack her die Wage und könnten davon noch ein wenig zulegen. 
Die Süße... Wie schon gesagt, war der Granatapfel Bubble Tea der süßeste der drei. Auch fand ich die Bubble Teas ein bisschen wässerig. Dadurch wirkten sie nicht so süß, wie beispielsweise die von BoboQ, was je nach Geschmack positiv oder negativ sein kann. Rein vom Geschmack her, empfand ich die McCafe Bubble Teas als "leichter" und sie wirkten durch den wässrigen Touch erfrischender. Ein bisschen mehr Kühle hätte für noch mehr Erfrischung sorgen können.

Die Perlen sind von den Geschmacksrichtungen her betrachtet lecker und fruchtig. 
Probiert habe ich Litschi, Mango und die gemischte Variante. Letztere stellt dabei meinen Favoriten dar. 
Zu den Perlen muss ich aber auch sagen, dass sie ein sehr dünnes Häutchen haben, das sie umgibt und sie so sehr schnell aufgehen, wenn sie auch nur in Berührung mit der Zunge kommen. Man braucht so gut wie gar keinen Druck. Dadurch fehlt mir persönlich leider das spaßige Gefühl, die Perlen richtig aufploppen lassen zu können und ich habe das Gefühl, dass den Perlen "der Biss" fehlt.



2 Mangoperlen und eine Erdbeerperle



Geöffnete Bubble - mit leckerem Inhalt



Was mir auch auffiel: Anders als bei BoboQ wurde der bei der Herstellung entstehende Schaum nicht entfernt und mit ins Glas geschüttet. Das hat unwahrscheinlich viel Platz weggenommen und man hat somit sozusagen "Luft" gekauft. Ich würde daher empfehlen, die große Variante des Bubble Teas zu kaufen, damit man wirklich etwas von dem Getränk hat, oder aber auf den Schaum hinzuweisen und zu bitten, diesen Abzuschöpfen.
Ich bin mir nicht sicher, ob das Nicht-Abschöpfen im McCafé generell so gehandhabt wird, oder ob es ein Anfängerfehler war, tippe aber auf Letzteres.




Aufgefallen ist mir auch, dass der Deckel bei diesem Bubble Tea, wie auch bei beispielsweise den Milkshakes bei McDonald's, aufgesetzt ist und in dessen Mitte eine gestanzte Öffnung für den Strohhalm vorhanden ist. So ist die Gefahr größer, dass der Bubble Tea auskippt, oder überschwappt, als bei den zugeschweißten Varianten anderer Anbieter. (Ich rede zumindest vom ersten "ungeöffneten" Transport.) 


Was noch? Der Strohhalm ist unten nicht angeschrägt, sondern gerade. Dadurch lassen sich die Bubbles manchmal besser einsaugen, wenn man ihn einfach etwas höher und lose in den Becher steckt. Die Bubbles sind aber recht klein und passen gut durch den Strohhalm. Das gleicht das Ganze etwas aus. 





   

Aber: Trotz aller Kritik muss ich sagen, dass ich positiv überrascht bin. Ich hätte ehrlich gesagt weniger von einem McDonald's Bubble Tea erwartet. Tatsächlich stellt er sich aber derzeit auf Platz 2 meiner Lieblingsanbieter von Bubble Tea. 
Ich bin von dem Geschmack bisher überzeugt. Die Perlen finde ich verbesserungswürdig. Ich denke, die Füllmenge wird sich bessern, wenn sich die Zubereiter etwas mehr eingefuchst haben.

Von der Preis-Leistung finde ich es doch ganz ok.... Dann hoffentlich auch mit weniger Schaum beim nächsten Mal!




Eine Bewertung mit Sternen nehme ich noch nicht vor. Ich Denke, dazu bedarf es noch etwas mehr Einführungszeit und weiteren Tests seitens meiner.









Ich musste Euch diese Erfahrung einfach näher bringen, auch wenn ich jetzt mal wieder zu wenig Schlaf bekomme.... Ich habe mich einfach gefreut, meinen Feierabend so schön mit Bubble Tea zu begießen! (^____^)v
Nichtsdestotrotz, muss ich jetzt zusehen... Also, husch jetzt.... ab ins Körb...ehr... Bettchen....


Schlaft alle fein,
Eure 


Kommentare:

  1. Cooool, dass du das probiert hast! Ich mache das wie gesagt morgen - me ist seeehr gespannt! Und nen kleinen Eindruck habe ich ja dank dir bekommen ^^ Mal sehen was ich so denken werde ^^ Ich kann mir das noch nicht so richtig vorstellen aber ich möchte da Maces auf jeden Fall eine Chance geben - let's see, ne ^^

    Sweeeeet Dreams, Hon!! *kuss*

    Morgen, nach meinen neuen Eindrücken kommt hier noch ein Kommi hin *g* Zum tatsächlichen Vergleich ^^

    AntwortenLöschen
  2. Ich liiiiiiiiiiiiiiebe Bubble Tea und wollte den nächste Woche mal ausprobieren.
    An sich gehe ich ja immer zum Boboq, aaaaaber den gibt es nur mit ner 3/4 h Fahrzeit und der McCafe liegt auf meinem Weg zur Arbeit. Ich bin mal gespannt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das Problem, dass das nächste BoboQ eine halbe Stunde Autofahrzeit von mir entfernt ist. Ähnlich sieht es mit einem McCafé aus.
      Umso mehr habe ich mich gefreut, die Bubble Teas nach der Einführung so zeitnah probieren zu können.
      Kamst Du schon dazu?
      So oder so: ich wünsche Dir, dass Du das Probieren genießen kannst! ;-)

      Löschen
  3. So, nun schaffe ich es doch nochmal zu kommentieren. Einen Tag später als geplant aber ich war sooo müde gestern *gg*

    Also ich muss sagen, dass bei mir die negativen Aspekte bei dem McDo-Bubble Tea überwiegen aber generell war der Tee lecker. Der Tee, der Rest nicht wirklich ^^; Schade eigentlich, denn preislich passt es! Und auch sonst passt es hier und da nur sollten speziell die Bubbles passen. Bei nem Bubble Tea...

    Well ^^ Aber war auf jeeeden Fall mal eine Erfahrung!

    Hab Dich übrigens in meinem Entry verlinkt, damit auch noch andere Erfahrungsberichte zu lesen sind - hoffe das ist OK! :3

    *big bad huggle*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lese mir gleich nochmal Deine Erfahrungen auf Deinem Blog durch. ;-)
      Und ja, klar: Du kannst gern verlinken! Tu' Dir keinen Zwang an! ;-)

      Löschen
  4. hui - du hast dir aber mühe gegeben mit dem bericht!! toll :)

    ich persönlich werde bt nicht bei mcdonalds trinken, da ich eh nur den klassischen trinke und die ja noch nicht mal die klassischen tapioka perlen anbieten :( die könnt ich löffeln :D

    lg summer

    ps. wenn ich könnte würde ich den shop am liebsten leer kaufen :D

    AntwortenLöschen